Sonntag, 11. April 2010

Hurra, mein Nähzimmer - ich nenne es zur Erheiterung aller mein Atelier - ist eingerichtet. Hier ein paar Fotos:
Mein Arbeitsplatz vor dem Fenster Richtung Süden - schön hell und sonnig. Und die Arbeitsfläche ist 2,40 lang! Rechts habe ich mein Werkzeug aufgehängt - Lineale, Quiltrahmen und Schablonen. In einem kleinen Rollcontainer links unter dem Tisch befinden sich Garne, Perlen, Knöpfe etc - lauter Kleinkram, den man braucht, aber immer so schlecht sortieren kann. Jetzt ist alles ordentlich aufgehoben.

















Und das ist der gemütliche Teil - zum Quilten, oder auch mal für liebe Gäste zum Übernachten.









Rechts vom Arbeitsplatz meine 2 m hohe und 1,50 m breite Designwand. Sie besteht aus Styropor-Platten, die ich mit einem Biberbetttuch überzogen habe. So kann ich neue Blöcke immer wieder neu ordnen und später in der richtigen Reihenfolge zusammennähen. Im Moment hängen da die ersten beiden Blöcke meine nächsten Projektes - eine New York Beauty aus Batikstoffen, der über den Esstisch soll.
Und zu guter Letzt auf dem letzten Foto meine Regal/Schrankwand für Stöffchen, Projektkisten ... ist schon fast eingeräumt. Wo hatte ich das bloß vorher alles untergebracht?

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum tollen Nähzimmer.
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch! Ein tolles Arbeitszimmer! Wie groß ist das denn? Ich bring bei mir leider keine Couch mehr unter... vermutlich weil ich soviele Schränke mit Stoffen hab.
    lg

    AntwortenLöschen